Samstag, 26. Mai 2018

26.05.2018 Bolshya Izhora - Dubki

Wir haben gut geschlafen. Fahrräder waren auch noch da. Wetter ist sonnig es waren ca. 24 Grad. An den stark befahrenen Landstraßen ist es laut, staubig und ziemlich eintönig. In die Ortschaften führen nur Schotter- und Lochpisten, so dass wir die meisten Orte links und rechts liegen lassen. Sehenswert sind diese Dörfer auch nicht, da um die Häuser meist Bretterzäune sind.
Na wo sind wir?
So wie es aussieht immer noch in Russland, dies ist in Lebjaze
Hier haben wir ein Abstecher zum Ford Krasnaja Gorka gemacht.
Vom Ford haben wir nicht viel gesehen. In unterirdischen Tunnel wo man nichts sieht wollten wir nicht umher irren.
Der Weg wird kein leichter sein....na wir sind dann doch umgedreht.
Hier kann man kitschige Blumen für den Friedhof kaufen.
Die Friedhöfe in Russland sind riesig. Die Grabstätten sind alle eingezäunt und meist steht eine Bank und Tisch drin. Hab mich dann doch nicht getraut dort Picknik zu machen.
Einfahrt zum Friedhof
Die Ostsee haben wir die ganze Strecke heute fast nicht gesehen. Dadurch dass es so trocken ist sind wir beim Fahren immer total staubig. Da kam eine Abkühlung und Entstaubung ganz gelegen und wir haben an dem See Kopanskoye Ozero kurz gebadet.

Annette hat heute auf der Fahrt ihr Wünsche für heute Abend geäussert. Eine schöne Unterkunft, sich ordentlich kleiden und gut Essen. Bevor wir den Ort mit der Unterkunft erreichten hatten wir noch einen Berg mit 114m. Als wir oben waren, war die Welt wie umgedreht. Sehr schöne Ortschaften, sehr gute Strassen und schmucke Häuschen. Wir haben die letzten Tage schon ganz anderes gesehen.
Na und prompt haben sich Annettes Wünsche heute alle erfüllt.
Hotel und Zimmer Top. Wir sind in Dubki im Hotel na Hotel heisst auch Dubki.
Das Essen war sehr gut
...und hier im Dachgeschoss klingt der Abend aus.

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Du kannst hier jederzeit ein Kommentar hinterlassen, auch Anonym du musst jedoch unter "Kommentar schreiben als:" auf Anonym stellen. So ist keine Registrierung notwendig.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.