Samstag, 2. Juni 2018

02.06.2018 Mukri - Pärnu

Heute Morgen wurden wir von einem Gewitter geweckt. Es war wie wenn ein Zug anrollt. Dann hat es runter geprasselt.

So sah es dann vor unserem Zelt aus, lauter Hagelkörner. 
Aber nach unserem Zeltfrühstück war das Wetter dann wieder gut.
Hier haben wir uns einen Cappuccino und ein Art Hot-Dog geholt.
Dieser LKW ist zum Glück vor uns abgebogen. Jedoch der zweite kam dann von hinten. Die Schotterstraßen sind kein Genuss, da jederzeit ein Auto oder gar LKW kommen kann und dann staubt es heftig.
Heute das erste Highlight eine Hängebrücke über einen Fluss. Es hat auf der Brücke ganz schön geschwankt.
Ein Jõgi
Hier ein Tante Emma Supermarkt in Eastland. Auch größere Supermärkte lassen sich von aussen ganz schwer erkennen.
Kirche von Tori
Highlight Nr. 2 heute. 
Annette ist losgezogen in Supermarkt um Kaffee zu holen, den gab es nicht. Aber dafür Hähnchen mit Kartoffelsalat. 
Wir sind wieder an der Ostsee. Eigentlich wollten wir gemütlich die ca. 60km zur Ostsee fahren und dann was ausspannen. Leider wurde aus gemütlich nichts, denn wir hatten heftigen Gegenwind und viele Schotterpisten. So sind wir auch heute ziemlich geschafft.
Strandburg 
Hier haben wir uns einquartiert. Eigentlich wollte ich mich gleich ins Bett werfen so kaputt war ich. Jedoch ein Kaffee und mit ein bisschen Motivation sind wir noch essen gefahren.
...und was seht ihr Schnitzel mit Pommes.  Ist es aber nicht.
Panierter Käse, war trotzdem lecker. Kann man wegen den Kalorien nur nach einem anstrengenden Radeltag genießen. 
Auch in Pärnu geht die Sonne unter.
Am Strand von Pärnu. 
Prost auf A.LeCoq
Wir sind mit dem Fahrrad noch nach Pärnu rein gefahren. Den grössten Spass hatten wir heute am Strand zurück zu unserer Unterkunft.

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen