Dienstag, 2. Juni 2015

02. Juni El Acebo de San Miguel - Vega de la Valcare

Die letzte Bergetappe ist in Sicht. Im Tal liegt Ponferada. Hinter den Bergen liegt Santiago de Compostela Die Herberge hat sich schnell geleert am Morgen. Wir haben heute das Glück, uns an einem Frühstücksbufett bedienen zu dürfen.Es gibt auch frische Milch und verschiedene Cornflakes. Die Aussicht von der Herberge ist einfach berauschend schön, sodass wir die Letzten sind, die die Herberge verlassen. Der wolkenlose Himmel deutet schon auf einen heißen Tag hin. So bleibt es wolkenlos und die Temperatur erreicht 34 Grad.
Aussicht von der Terasse der Herberge La casa del pergrino in El Acebo de San Miguel

Es geht jetzt in großen Kehren abwärts. Bis Ponferada haben wir 1000 Höhennmeter verloren. Aufwärts ist es anstrengend aber abwärts ist volle Konzentration erforderlich um Schlaglöcher rechtzeitig zu erkennen richtig zu bremsen und auf den Verkehr zu achten. Ab und zu mußten wir auch stoppen damit sich die Felgen vom Bremsen wieder abkühlen konnten.

Brücke nach Molinaseca

Straße durch Molinaseca

Ankuft In Ponferada am Rathaus

Kirche in Ponferada. Hier haben wir einen Stempel in der Sakristei 2 Minuten vor Messebeginn erhalten. Wir wären da nicht hingegangen, wenn uns die Einheimischen nicht da hingeschickt hätten. Die Kirche saß relativ voll.

Dann haben wir das Castillo de los Templarios besichtigt.

Blick von der Burg in die Stadt

Eine Europakarte um das 15. Jahrhundert


Zuerst waren wir in einem Restaurant aber die wollten nichts los werden, so haben wir auf einer Parkbank selber Siesta gemacht

Auf unserer weiterfahrt kamen wir durch den historischen Ort Villafranca del Bierzo

Villafranca del Bierzo



Abenteuerliche Unterkunft in Vega de la Valcare

1 Kommentar:

  1. Hallo Ihr Drei,

    tolle Bilder, zum neidisch werden.
    Weiterhin viel Spass, bis Bald,
    Uwe

    AntwortenLöschen