Samstag, 17. Juni 2017

17.06.2017 Paprotno - Darlowo (Rügenwalde)

Heute Nacht hatten Windböen bis 50 km/h, aber unser Zelt ist stehen geblieben. Gegen Morgen hat es dann geschüttet. So haben wir erst mal ausgiebig gefrühstückt. Der Campingplatzkiosk hatte eine Menge zur Auswahl. Das Wasser aus der Leitung stinkt nach Eisen. Für unseren Kaffee haben wir erst mal ein 5L Bottle Wasser gekauft. Gegen 11:30Uhr sind wir losgefahren.
12km Matsche haben wir hinter uns und
...wenn es keine Matsche ist zuckeln wir durch die Dörfer. Hinter Autoschlangen, Fußgänger und sonstigen Gerätschaften die man sich in den Orten ausleihen kann. Die Orte sind alle wie eine große Kirmes aufgezogen. Es wird alles mögliche verramscht, Klamotten, Spielzeug, Riesenrad, Boxauto und jede Menge Fressbuden in allen Variationen. Diese Bild wiederholt sich in jedem Ort.
Ach du Scheiße, während wir hier sitzen und ich schreibe. Kommen hunderte Traktoren mit einem Höllenlärm durch das Dorf gefahren. 


So sieht es aus wenn genug Geld von der EU da war. Solarbetriebene Pfeile und Markierungen die gelb blinken und jede Menge Schilder.
Jetzt haben wir uns bei Pension Ewa eingebucht.
Blick von unserem Balkon

Nachtrag zu Gestern hatte ich auf dem Campingplatz beim Blog schreiben schon wieder vergessen. Wir haben Muffelbär wieder getroffen. Den Namen trägt er natürlich zu unrecht aber wir kennen seinen Namen nicht. Mal sehen ob wir ihn nochmals treffen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen