Mittwoch, 3. Juni 2015

03. Juni Vega de la Valcare - Sarria

Es ist ein wunderschöner Morgen , ich bin hoch motiviert. Seit 3- 4 Tagen konnte ich endlich mal ordentlich schlafen. Wir waren nur zu fünft im Zimmer, es war gute Luft und es wurde wenig geschnarcht. Kein Knoblauchgestank vom Essenbrutzeln, noch irgendwelche Düfte von stinkenden Salben, Socken usw. Gestern Nacht war ich soweit, in keiner Herberge mehr zu übernachten, dafür hat wohl Holger wenig geschlafen, er hat sich geekelt. Mein Navi zeigte heute Morgen 175km nach Santiago de Compostela an, dies ist ein gutes Gefühl. Heute hatten wir unsere letzte richtige Bergetappe mit tollen Aussichten. Viele Radfahrer waren auf der Strecke. 
Heute durfte Holger die Herberge aussuchen und er ist glücklich und macht wieder Witze.

Der Morgen geht gut weiter, Cafe con leche wie er sein soll

Blick auf Las Herrerias



Friedhof

Hier muss man stoppen bevor man den Berg runter fällt

Bergspitzen ragen aus den Wolken


Na das ist ein Gefühl



An der letzten Passhöhe sind wir nur vorbei geflogen, naja fast.

Abfahrt

Schönes Plätzchen in Samos zum Rasten, aber hier gab es nichts zum Essen. Also haben wir im Ort gegessen. Die Portionen Spaghetti waren überwältigend.

Benediktinerkloster Mosteiro de Samos

Unterkunft in Sarria

Das Bier schmeckt und wir warten bis die Wäsche trocken ist.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen