Dienstag, 5. Mai 2015

05. Mai Colmar - Mulhouse

Der Tag hat mit einem Frühstück nach meinem Geschmack begonnen Nusshörnchen, Brioche, Rührkuchen.... fast wie Zuhause. Ja und man glaubt es nicht, heute können alle Deutsch im Hotel.
Von Colmar nach Muhlhouse haben wir heute mal die Topo-Karte eines namhaften Kartenherstellers verwendet. Routenoption Radtour+unbefestigte Straßen vermeiden+viel befahrene Straßen nutzen. Ergebnis 20km kürzere Strecke, statt 64km nur 44km. 25km war es eine Top-Strecke, dann endete das Ganze in einem Schlammloch. Es gab zwei Alternativen, ca 5km zurück oder durch. Was macht man dann, 20m durch Schlamm schieben. Die Fahrräder sahen aus wie Sau und wir auch.
Unterwegs waren es 25 Grad und sehr windig. Die Wetter-App zeigte Böen bis 50km/h an, leider gegen uns.
In Mulhouse hat es dann zum guten Schluss auch noch zu regnen begonnen.  Also sind wir in Mulhouse geblieben. 
Die Franzosen, mit denen wir bisher Kontakt hatten, waren alle sehr freundlich und jeder kennt einen, der schon mal in Santiago de Compostela war. Gestern erzählte uns einer, sehr um Deutsch bemüht, er sei vor 20 Jahren auch mal 4500km in drei Wochen geradelt und dann zeigte er auf seinen Bauch, klappt wohl nicht mehr. 
Das Radwegenetz in Frankreich  ist zu unserer Überraschung sehr gut ausgebaut. 
Colmar 
Unterweg ein Dorf

Nizderenzen

Mulhouse

Marktplatz Muhlhouse in 360 Grad View
 
Unterkunft in Muhlhouse

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen